Klima und Umwelt

Die Grünen sind die Vorreiter in Klimaschutz und nachhaltiger Energiepolitik, ihr Ziel ist es die Erderwärmung zu verringern. Durch das Erneuerbare-Energie-Gesetzt, zeigen sie grüne Politik funktionieren kann und Klimaschutz zum Wachstumsmotor wird. So wollen sie bis zum Jahr 2020 die Treibhausemissionen in Deutschland um 40 Prozent senken und dafür der Anteil der eneuerbaren Energien auf über 40 Prozent steigen. Diese grüne Revulotion macht uns von den Import von Erdöl unabhängiger. Ebenso kann dann auf dei Klimakiller Nr. 1, Kohlekraftwerke, überflüssig. Aber nicht nur Klimakillerkraftwerke ruinieren unsere Klima, sondern auch der Verkehr. Aus diesem Grund streben die Grünen nach einem Tempolimit, Verkehrsvermeidung, Verkehrsverlagerung auf Schienen und nach sparsammen Autos, die auf dem internationalen Markt mit halten können.
Klimaschutz ist aber nicht nur Aufgabe der Politik, aus diesem Grund setzen die Grünen auf eine starke Bürgerbewegung, um etwas in der Politik zu bewegen.

Als zentrales Anliegen der Grünen gillt es die nartürlichen Lebensgrundlagen zu bewahren und für eine nachhaltige Entwicklung zu kämpfen. Ebenso streben sie nach einer modernisierung der Industriegesellschaften um die den Lebenstil, die Lebenschancen von morgen nicht zu zerstören und Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu schützen.
Um dies zu ermöglichen, müssen Naturschutzgebiete erhalten und großräumig vernetzt werden. Damit dies in die Tat umgesetzt wird fordern die Grünen eine stärker und finanzell besser ausgestattete UN-Umweltorganisation, um international dem Umweltschutz ein größeres Gewicht zu verleihen.

Ziele

  • Bis 2020 die Treibhausemissionen in Deutschland um 40 Prozent senken.
  • Den Anteil der erneuerbaren Energien um mehr als 40 Prozent erhöhen
  • Härtere Gesetze zum gunsten des Umweltschutzes
  • Moderniesierung der Industrien um ein ausgewogenes Verhältniszwischen Industrie und Natur zu schaffen.